AMARANTHSALAT mit Blätterteigtaschen

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin

~ 3 Portionen

Blätterteigtaschen

  • 175 g Räuchertofu oder Tofuhack
  • 1 Zwiebel
  • 1 Paprika rot
  • 1 Knoblauchzehe
  • Ingwer, fein gewürfelt
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 EL Harissa
  • Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer schwarz, frisch gemahlen

Den Räuchertofu zerdrücken oder fein hacken. Die Zwiebel fein schneiden, ebenso die Paprika und den Knoblauch. Die Gemüsewürfel in einer Pfanne andünsten, Knoblauch und Ingwer dazu geben . Mit den restlichen Zutaten vermischen.

  • 1 Packung Blätterteig
  • pflanzliche Milchalternative (z. B. Sojadrink)

Die Teigplatten ausbreiten und auf jede der 6 Teigstücke 1/6 der Füllung auf eine Hälfte geben. Nun die andere Hälfte darüberklappen, die Ränder gut festdrücken und mit dem Pflanzendrink bestreichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 ° für ca. 20 bis 25 Minuten goldgelb backen.

Für den Salat:

  • 150 g Amaranth = 1/2 Tasse
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer frisch gemahlen

Den Amaranth mit der doppelten Menge an Wasser (= 1 Tasse) und Tomatenmark weich garen und etwas abkühlen lassen.

  • 1/2 Fenchelknolle und Grün
  • 1/2 Bund Minze
  • 1 Zitrone, Saft
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer frisch gemahlen
  • Koriandersamen frisch gemahlen
  • Kreuzkümmel frisch gemahlen
  • 1 Granatapfel

Den Fenchel in feine Stifte schneiden, die Minze hacken. Alles mit dem Amaranth vermischen und abschmecken.

Für den Dipp:

  • 1 Tomaten
  • Ingwer
  • Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer

Die Tomate pürieren und die restlichen Zutaten dazu geben. Zu einer homogenen Masse verarbeiten und gut abschmecken.

Zum Servieren:

  • Pflanzliche Joghurtalternative natur
  • Olivenöl
  • Harissa
  • Fenchelgrün

Den Salat zusammen mit den Blätterteigtaschen servieren. Dazu Joghurt mit Öl vermischen und dazu reichen. Ebenso ein bißchen Harissa dazu geben. Mit Fenchelgrün bestreuen .

print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.