FRIẞ DI DAMISCH – BLECHKUCHEN MIT „BUTTER“CREME UND NÜSSEN

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin

Woher dieser Name kommt, darüber läßt sich, glaub ich, nicht spekulieren. Ich bin gespannt, ob der Kuchen dem Namen alle Ehre macht …

Friß di damisch – Kuchen

~ 1/2 Backblech oder 1 Springform

  • 120 g Margarine
  • 100 g (Rohrohr-)Zucker
  • 3 EL Kichererbsenmehl
  • 150 ml pflanzliche Milchalternative
  • 130 g Dinkelvollkornmehl oder glutenfreie Mehlmischung
  • 1 EL Weinstein – Backpulver

Die Zutaten zu einem Rührteig verarbeiten und auf ein Backblech streichen – auf halbe Größe etwa. Dann im vorgeheizten Backofen bei

180 °C ca. 30 Minuten backen lassen. Abkühlen lassen.

 

Für die Creme:

  • 400 ml pflanzliche Milchalternative
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver (alternativ 2 EL Speisestärke und Vanillepulver)
  • 75 g Puderzucker
  • 100 g Margarine

Aus der Milch und dem Puddingpulver einen Pudding kochen und abkühlen lassen. Die Margarine mit dem Zucker schaumig rühren – mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine – und den abgekühlten Pudding zugeben. Auf den Kuchen streichen.

 

Nussbelag:

  • 200 g gehackte Nüsse (Mandeln, Walnüsse, Haselnüsse … – auch gemischt)
  • 100 g Margarine
  • 100 g (Rohrohr-)Zucker

Margarine in einem Topf erhitzen und die restlichen Zutaten dazu geben und hellbraun karamellisieren. Auf der Creme verteilen.

 

Schokodeko:

  • 100 g Kuvertüre

schmelzen lassen und den Kuchen damit beträufeln oder „bestreifeln“.

print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.